Der Traum vom Museum „schwäbischer“ Kunst

Beitragsbild zur Ausstellung

Die Ausstellung präsentiert ein verdrängtes Kapitel der Stuttgarter Museumsgeschichte und die Idee der Kunstlandschaft Schwaben mittels Kunstwerken, die erstmalig der Öffentlichkeit gezeigt werden. Darunter finden sich rund 100 Landschaftsbilder, die die Bedeutung der Landschaftsmalerei für die städtische Kunstsammlung aufzeigen sollen. Insgesamt spannt die Ausstellung einen Bogen von den Anfängen in der Weimarer Republik über den Nationalsozialismus bis in die Nachkriegszeit. Abschließend werden ausgewählte Provenienzforschungsergebnisse und bisherigen Restitutionsfälle im Kunstmuseum Stuttgart gezeigt.

Ausstellungsdauer:

bis 1.11.2020

Ausstellungsort:

Kunstmuseum Stuttgart
Kleiner Schlossplatz 1
70173 Stuttgart

www.kunstmuseum-stuttgart.de

Teilen: