Raffael in Berlin – Die Madonnen der Gemäldegalerie

Anlässlich des Raffael-Jubiläums 2020 vereint die Gemäldegalerie in einer Kabinettausstellung fünf Madonnenbilder aus ihrem Bestand mit Leihgaben der National Gallery in London und des Berliner Kupferstichkabinetts. Der 500. Todestag am 6. April 2020 von Raffaello Sanzio da Urbino bietet die Gelegenheit die fünf Madonnenbilder aus dem Bestand der Gemäldegalerie in einer Kabinettausstellung zu vereinen. Dabei wird auch das Rundbild der Madonna Terranuova erstmalig zusammen mit Raffaels Zeichnung des Kopfes der Madonna Terranuova zu sehen sein. Neben den Werken Raffaels aus Berlin ist ein Madonnen-Meisterwerk aus der National Gallery in London zu Besuch: die Madonna mit den Nelken. Die Ausstellung wirft den Fokus auf die frühe Erwerbungspolitik der Gemäldegalerie im Spiegel europäischer Sammlungsgeschichte. Sie zeigt den Raffael, den Preußen im 19. Jahrhundert aus ihm gemacht hat, aber zugleich den zeitlosen Raffael, als Schöpfer von Bildern vollkommener Schönheit und Harmonie.

Ausstellungsdauer

bis 26.04.2020 

Ausstellungsort

Gemäldegalerie
Matthäikirchplatz
10785 Berlin

Teilen: